Herzlich Willkommen!

City Ring Kirchheim: Ein Name für über 100 Firmen

 

 Unser Lieferservice

 

 

Mit freundlicher Unterstützung des Autohauses Schmauder & Rau startete am 18. Dezember erneut der Lieferservice Kirchheim bringt's. Dieser Service ermöglicht es Mitgliedsfirmen des City Rings, Bestellungen an ihre Kunden bereits am nächsten Tag auszuliefern. So bieten wir einen einzigartigen Service, mit dem die Internet-Riesen nicht mithalten können. Unterstützen Sie den lokalen Handel, bestellen Sie Ihre Waren in Kirchheim direkt beim Händler Ihres Vertrauens und freuen Sie sich dabei noch früher auf Ihre Päckchen - denn: Kirchheim bringt's!!

Wenn Sie als Händler bei der Lieferaktion mitmachen möchten, wenden Sie sich bitte an Frau Sandra Schöne unter schoene@cityring-kirchheim.de

 

Bei wem können Sie mit Lieferservice bestellen? Hier eine Übersicht:

Autenrieth Haushaltswaren

Aschenbrenner

Bagsplus

Bantlin – Modewelt der Frau

Bantlin – sportive Männermode

Barner Laufgut

Blumen Gerber

Buchhandlung Zimmermann

Castle 42

Cecil

Damn Burger

Deja vu

Eck – Mode am Markt

Esprit

Fischer Männermode

Hoju Fashion

House of Gerry Weber

Intersport Räpple

Ila Ila

Juwelier Katz

Juwelier Schairer

Kabine 03

Modehaus Haug

Modehaus Le Chic

Möbel Rau

Optik Bacher

Porzellanhaus Schenk

Radsport Fischer

Schuhaus Sigel

Spielwaren Schad

Street One

Teeschwestern

Tee- und Weinecke

Wall am Markt

 

Fußballer des TSV Jesingen helfen fleißig mit

Der Lieferservice des City Ring hat kurz vor Heiligabend tatkräftige Unterstützung der Jesinger Fußballer bekommen: Elf Jungs aus den Reihen der TSVJ-Abteilung verteilten Päckchen und Geschenke überwiegend mit dem Fahrrad. Insgesamt 22 Läden beteiligen sich an der Aktion „Kirchheim bringt’s!“, bei der seit dem neuen Lockdown bis Weihnachen mehr als 200 Päckchen ausgeliefert worden sind. Sogar an Heiligabend waren die fleißigen Helfer im Einsatz, so dass die City Ring-Geschäfte ihre Bestellungen noch rechtzeitig zum Fest ausliefern konnten.

Langer Einkaufsabend

Mit Abstand der längste Einkaufsabend

 

Wie etliche andere Veranstaltungen auch kann das Mitternachtsshopping in diesem Jahr nicht so wie gewohnt stattfinden. Dennoch möchte der City Ring am Freitag, 11. September, einen tollen Abend auf die Beine stellen. Wobei die Gesundheit sowohl der Kunden als auch der Mitarbeiter im Vordergrund steht. Unter dem Motto „Mit Abstand der längste Einkaufsabend“ werden die teilnehmenden Geschäfte in Kirchheim bis 23 Uhr geöffnet haben. Natürlich muss es einige Veränderungen geben. Es darf kein Rahmenprogramm auf der Straße stattfinden.

Und auch optisch wird es etwas gediegender zugehen. Statt der bunten Scheinwerfer werden sind es dieses Mal Kerzen, die mit ihrem wohligwarmen Licht für die entsprechende Atmosphäre sorgen. Alle teilnehmenden Einzelhändler werden ein flackerndes Stimmungslichtlein vor ihrem Eingang platzieren, und in vielen Häusern wird sich das Kerzenthema auch in den oberen Stockwerken wiederfinden.

In zahlreichen Geschäften wird es, natürlich der geltenden Corona-Verordnung entsprechend, individuelle Hausaktionen geben. Schauen Sie vorbei, sprechen Sie die Inhaber an und erleben Sie einen unvergesslichen Abend. Die City Ring-Geschäfte freuen sich auf Ihren Besuch.

Das Beste kommt zum Schluss

 „Best of Kultursommer“ im Rahmen der Goldenen Oktobertage

 Auch wenn vieles wegen der Corona-Auflagen in diesem Jahr nicht möglich ist und leider auch der beliebte Flohmarkt nicht stattfinden kann, hat sich der Kirchheimer City Ring etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um seine beliebten Goldenen Oktobertage dennoch auf die Beine stellen zu können. In etwas angepasster Form wird es in den kommenden Tagen zahlreiche tolle, spannende, interessante und informative Veranstaltungen an vielen verschiedenen Orten in der ganzen Innenstadt geben. Dabei können große und kleine Kunden die Kirchheimer Händlerschaft noch besser kennenlernen. Von Samstag, 26. September, bis Donnerstag, 1. Oktober, gibt es neben Aktionen der City Ring-Mitglieder auch ein „Best of“ des Kultursommers, der in den vergangenen Sommerwochen mit seinem vielfältigen Programm in der Stadt und über ihre Grenzen hinaus begeistert hat. Die Tagesaktuellen Aktionen sind auch auf der Homepage des Kultursommers nachzulesen und werden dort ständig aktualisiert.

 

Samstag, 26.9.: Kirchheim klingt

An mehreren Orten in der Stadt wird es an diesem Samstag zwischen 10.30 und 13 Uhr klangvoll zugehen. Max Bantlin, Juniorchef im Modehaus Bantlin, spielt vor dem Damengeschäft in der Max-Eyth-Straße unplugged mit seiner Band „The last Bash“, wobei er sowohl als Sänger wie auch an der Gitarre und am Klavier zu hören sein wird. In der Flachsstraße treffen traumhafte Harfenklänge auf die Töne eines Hackbretts. Klara und Gloria Gabriel freuen sich dort auf zahlreiche Besucher. In der Dreikönigstraße zeigt Frank Heinkel, was es mit dem Instrument N´goni auf sich hat, und in der Spophienstraße lassen Geisinger & Panzer die Gitarre klingen. In der Dettingerstrasse zwischen Steingass und Intersport Räpple können sich die Passanten mit verführerischer Geigenmusik von Petra Manon verwöhnen lassen. In der oberen Max-Eyth-Straße wird Bettina Kaiser, Inhaberin von Castle 42, mit ihrer Band für gute Stimmung sorgen, und ein paar Meter weiter dürfen sich die Kunden bei Le Chic auf Klaviermusik von Patrick Schwefel freuen. Abends geht es mit der musikalischen Unterhaltung bei einigen Gastronomiebetrieben weiter.


Montag, 28.9.: Kirchheim Kreiert

An diesem Tag geht es an unterschiedlichen Orten vor allem kreativ zu. Unter anderem wird David Tech Comics zeichnen, und auch in die Kunst des Filzens können große und kleine Interessierte einen Blick werfen.

 
Dienstag, 29.9.: Kirchheim bewegt

An diesem Tag geht es vielerorts in der Stadt sportlich zur Sache. Dabei startet das Angebot schon in aller Herrgottsfrühe. Von 7.30 bis 8 Uhr lädt Christine Euchner im Herrschaftsgarten (Hain der Kulturen) zu „Fit und entspannt“ ein. Um 9 Uhr gibt es mit Andrea Göhring von Intersport Räpple eine sportliche Stunde auf der Wiese an der Martinskirche, und von 10 bis 10.40 Uhr bietet Claudia Lippkau im Garten der Familienbildungsstätte Lach-Yoga an. Um 17 Uhr stehen noch 30 Minuten Qigong mit Rebecca Schaible im Garten der Familienbildungsstätte auf dem Programm.

Zudem können sich die Kunden des Bantlin-Männergeschäftes den ganzen Tag lang beim Dart-spielen messen und Modegutscheine sowie Kirchheimer Bier gewinnen. „Einkaufen, drehen, gewinnen“ lautet das Motto bei Street One und Cecil in der Marktstraße. Hier dreht sich alles um das Glücksrad. Alle Kundinnen haben dabei die Chance auf attraktive Preise.

 

Mittwoch, 30.9.: Kirchheim spielt

 Spiel, Spaß und Spannung bietet der Mittwoch. Lustig wird es unter anderem beim Enten-Angeln im Marktbrunnen zugehen. Dann gibt es viele Preise zu gewinnen. Parallel zu jedem Einkaufsbon erhalten die Kundinnen und Kunden der Modehäuser Eck am Markt, Bantlin, Fischer, Street One und Cecil an diesem Tag auch ein Enten-Angelschein überreicht. Mit diesem dürfen sie dann ihr Glück am Kirchheimer Marktbrunnen versuchen und ihre persönliche Glücksente angeln. Dabei gibt es viele attraktive Einkaufsgutscheine zu gewinnen.

 

Donnerstag, 1.10: Tag der Hausaktionen:

An diesem Tag dreht sich in vielen Geschäften in der Kirchheimer Innenstadt alles um das Thema Kräuter. Zudem bekommen die Kunden während der gesamten Goldenen Oktobertage wohlriechende- und schmeckende Kräutertöpfchen zu ihrem Einkauf dazu.

 

 

Modehaus Bantlin

Bei den Bantlin-Modehäusern ist während der gesamten Goldenen Oktobertage etwas geboten. Neben der musikalischen Umrahmung durch Juniorchef Max Bantlin am Samstag, gibt es leckere Köstlichkeiten, während im Männergeschäft eine Promotion des neuen Trendlabels Chasin‘ stattfindet. Beim Einkauf im Gesamtwert ab 129.- Euro von Casin-Produkten können sich die Kunden auf eine trendige Boxershort als Zugabe freuen.

Am Mittwoch und Donnerstag lädt das Hauptgeschäft, die Modewelt der Frau, zur großen Brax-Promotion ein. Die Kundinnen erwartet eine große Auswahl an Hosen und Oberteilen von Brax. Beim Kauf von zwei Brax-Teilen ab einem Einkaufswert von 149,95 Euro gibt es für jede Kundin ein tolles Geschenk: einen praktischen In-Ear-Kopfhörer. Und am Donnerstag warten leckere Köstlichkeiten rund um das Thema Kräuter auf alle Bantlin Kundinnen und Kunden.

 

Modehaus Fischer

Heute bei Fischer-Einkauf ein Mäxle würfeln und einen 20 Euro-Gutschein für den nächsten Einkauf mit nach Hause nehmen.

 

Juwelier Schairer

Schmuck kann viel mehr als nur schmücken – das beweist Barbara Haas mit ihren besonderen Kreationen. Die Schmuckdesignerin, Goldschmiedemeisterin und Bildhauerin aus Pforzheim zeigt am Donnerstag, 1.Oktober 2020 von 10 bis 19 Uhr bei uns im Haus Schmuckstücke mit starkem Symbolgehalt. Die massiven Unikatringe mit wunderschönen Steinen, die typischen Ornamentringe sowie filigrane Anhänger und Ohrstecker sprechen eine innovative, aber nicht zeitgebundene Formensprache. Wer an diesem Tag keine Zeit hat, kann die Kollektion auch schon ab dem 26. September bis zum 2. Oktober zu den aktuellen Öffnungszeiten anschauen. Zudem gibt es leckere Kräuterlimonade.

 

Spielwaren Schad

Probieren Sie Spielwaren Schad`s selbstgemachtes Kräuter-Popcorn.

Service Siegel überreicht

     

Es ist vollbracht: Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden am 15. Juli die Service Siegel-Urkunden an die teilnehmenden Mitglieder des City Rings übergeben. 32 Firmen aus Kirchheim hatten sich (erneut) der Herausforderung gestellt, den diversen Kriterien gerecht zu werden, die für die Zertifizierung notwendig sind. Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader ließ es sich nicht nehmen, im kleinen Saal der Stadthalle persönlich jedes einzelne Siegel zu überreichen. Vom Autohaus über Modegeschäfte und Gastronomen bis hin zum Optiker oder Tattoo-Studio reicht die Bandbreite der Firmen. „Unglaublich, dass wir das Siegel schon zum sechsten Mal und damit also schon seit zwölf Jahren überreichen“, sagte der City Ring-Vorsitzende Karl-Michael Bantlin nicht ohne Stolz. Er verwies dabei auch auf den Wandel, den das Siegel im Laufe der Zeit erlebt hat. „Heute kommen auch die Sozialen Medien vor, das war zu Beginn noch uninteressant.“ Als „Bekenntnis zur Qualität“ bezeichnete OB Bader das Siegel und bescheinigte der Kirchheimer Innenstadt ein hohes Maß an Attraktivität. „Dafür werde ich von vielen anderen Oberbürgermeistern beneidet“, erzählte er strahlend.

Das Service Siegel hängt in den zertifizierten Betrieben sichtbar für die Kundschaft aus. Sprechen Sie Ihren Händler gerne darauf an.

Kirchheim bringt's immer noch

Während der Zwangsschließung haben wir unseren Service "Kirchheim bringt's" ins Leben gerufen. Dieser wurde von unseren Mitgliedern super angenommen, und auch die Kunden haben gerne davon Gebrauch gemacht. Nun sind die (aller meisten) Geschäfte wieder offen, und Dank weiterer Unterstützung der Firmen Mosolf und Schmauder & Rau können wir den kostenlosen Lieferservice auch weiterhin aufrecht erhalten. Sicherlich ist es für viele Kunden nach wie vor angenehmer oder auch angeraten, sich die Waren lieber direkt an die Haustüre bringen zu lassen. Gerade Menschen, die zur Risikogruppe gehören, sollten lieber zuhause bleiben.

Natürlich unternehmen die Mitglieder des City Rings alles, um für die gebotene Hygiene zu sorgen und so einen Besuch im Ladenlokal so sicher wie möglich zu machen. Unser Service stellt jedoch eine zusätzliche Möglichkeit dar, den stationären Handel zu unterstützen.

Bitte fragen Sie in Ihrem Fachgeschäft nach, ob der Lieferservice angeboten wird. Wir können mit insgesamt deri E-Fahrzeugen Ihre gekaufte Ware rund um Kirchheim, in Richtung Lenningen sowie Weilheim auf den Weg bringen. Falls Sie also etwas im Schaufenster oder online gesehen haben, zögern Sie nicht, das jeweilige Geschäft zu kontaktieren. Ihre Bestellung geben Sie direkt dort ab. Nun dürfen Sie sich schon bald auf Ihr Päckchen freuen!

Auf jeden Fall mit dabei sind:

Barner Laufgut, Schuhhaus Sigel, Kabine 03, Zimmermann´s Buchhandlung, Salotto, Porzellanhaus Schenk, Teeschwestern, Castle 42, Optik Bacher, Bantlin - die Modewelt der Frau, Bantlin sportive Männermode, House of Gerry Weber, Cecil/Street One, Eck Mode am Markt, Fischer Männermode, Spielwaren Schad, Juwelier Katz, Radsport Fischer & Wagner, Haushaltswaren Autenrieth, Queens & Events, Juwelier Schairer, Deja vu.

Wachgeküsst

Kirchheim wird wachgeküsst

Es waren zwar nicht 100 Jahre, aber den Gewerbetreibenden in Kirchheim kam es am 20. April vor wie eine Ewigkeit, dass sie ihren Laden zum letzten Mal geöffnet hatten. Endlich streiften wieder Kunden durch die Gänge, endlich wurden wieder Waren beäugt, probiert, gekauft. Wachgeküsst wie Dornröschen – so fühlten sich die Mitgliedsbetriebe des City Rings, und genau so lautet auch das Motto der Aktion, die sich der Ausschuss zur Wiedereröffnung hat einfallen lassen. „In Anlehnung an das Märchen, einer infiziert sich - alle schlafen ein beziehungsweise sind außer Gefecht gesetzt“, erklärt Sandra Schöne, die gemeinsam mit dem Kirchheimer Illustrator Thomas Süssmilch einzigartige Plakate erdacht hat, die seit dem 23. April in den teilnehmenden Geschäften - 34 qan der Zahl - hängen. Von Hand gezeichnet, sind dort die jeweiligen Inhaber samt Beispielen ihrer Waren zu sehen. „Wir sind wieder für Sie da“, verkünden die schicken Illustrationen. Und ganz im Sinne von Dornröschen gibt es für die Kundschaft bis zum Wochenende – zumindest so lange der Vorrat reicht – sogar noch ein kleines Röschen zum Einkauf dazu.

Damit möchte der City Ring den Kunden auch die recht wenig märchenhafte Realität des Maskenzwanges versüßen. Um den kommt man vorerst in Kirchheim aber nicht herum. „Wir haben in den vergangenen Tagen alle auf Hochtouren gearbeitet und alles dafür getan, um die erforderlichen Schutmaßnahmen zur Einhaltung der Infektionsschutzverordnung umzusetzen“, versichert Karl-Michael Bantlin, Vorsitzender des Kirchheimer City Rings. Gesundheit ist das oberste Gut, sowohl was die Kunden angeht, aber auch die der Mitarbeiter. Um die Gesundheit geht es auch in den Betrieben, die von der ersten Lockerung der Maßnahmen noch nicht profitieren. „Wir hoffen natürlich, dass bald alle unsere Mitglieder wieder zu einer Art Alltag zurückkehren können“, sagt Bantlin. Wegen ihrer Größe durften Geschäfte über 800 Quadratmeter erstmal noch nicht öffnen. Inzwischen dürfen sie aber Teile absperren. Gastronomiebetriebe oder Hotels bleiben weiterhin geschlossen. Doch wer weiß, vielleicht werden auch bald schon diese Betriebe wachgeküsst.

Nun gibt es jedenfalls bis Ende der Woche neben der neuen Saisonware auch tolle Illustrationen in vielen Geschäften des City Rings zu sehen. Vorbeikommen lohnt sich also doppelt.

 

Es wird kirch-heim-elig

 

Die Stadtverwaltung Kirchheim und der City Ring sorgen in den kommenden Wochen für einen ganz besonderen Advents- und Weihnachtszauber. Hierzu bemüht sich die Stadtverwaltung seit geraumer Zeit um ein Konzept, wie die Innenstadt schön geschmückt werden kann. Mit etwa zwölf dezentralen Buden wollen wir den Weihnachtszauber in die Stadt holen und unter Einhaltung der Corona-Regeln zum entspannten Bummeln einladen.

Es wurden insgesamt 180 Weihnachtsbäume in der Stadt verteilt und der Bauhof hat gemeinsam mit dem Team um Mareen Römer und Sandra Schöne die Dettingerstraße mit großen Kübeln, weißen Ästen und roten Kugeln dekoriert.

Aus dem Max-Eyth-Haus wird ein Knusperhäuschen - aber Vorsicht, die Lebkuchen sind nicht genießbar, sondern wurden von den beiden Damen in einer Holzwerkstatt hergestellt.

Der Bauhof hat vier große Engelsfiguren ausgesägt, die unter dem Motto Engel aufgestellt werden.

In der Flachsstraße wird die Dekoration in Weiß und Silber einheitlich gestaltet.

Olaf der Schneemann wird in der Innenstadt als Aufsteller verteilt und lädt Groß und Klein zu einem Foto mit sich ein.

An der Maff wartet zwischen dem 1. und 22. Dezember täglich (außer sonntags) ein Pop-up-Künstlerstore, an dem neun Künstlerinnen ihre selbst hergestellten Arbeiten verkaufen. Es wird Holzdeko, Kinderkleidung, Gießharzschmuck, Goldschmuck, Filzdeko, Schafwolle, Papierkunst und Keramik angeboten.

Im Marstallgarten wartet ein Märchen- und Sagengarten. Brigitte Bohres, besser bekannt als Frau Holle, hat extra dafür Märchen eingelesen, die auch an den von Schülern der Freihofrealschule bemalten Schildern per QR-Code abgerufen werden können.

Auf der Homepage der Stadt Kirchheim gibt es zudem einen digitalen Adventskalender mit täglichen Preisen, die vom City Ring, dem Bund der Selbstständigen und weiteren Händlern gesponsert wurden. Für den Hauptgewinn – ein City Ring-Gutschein in Höhe von 150 Euro – muss das große Weihnachtsrätselwort, bestehend aus 24 Buchstaben, gelöst werden. Diese Buchstaben werden mit den von Sandra Schöne gemalten Spruchstehlen in der Innenstadt verteilt (von der Dettingerstraße über die Markstrasse und die Seitenstraßen bis in die Max-Eyth-Straße). Die Spruchstehlen werden von den Geschäften morgens rausgestellt und abends wieder im Ladengeschäft aufbewahrt.

Zudem gibt es einen stationären Adventskalender. Unsere Mitglieder bekleiden dabei jeden Tag ein Türchen mit bestimmten Aktionen. Diese werden tagesaktuell auf Instagram und Facebook bekantgegeben.

Es ist also einiges geboten in unserer schönen Stadt.

Warum überhaupt City Ring?

Der City Ring ist die Interessenvertretung des Kirchheimer Handels in verschiedenen Gremien
(z.B. Wirtschaftbeirat, sachkundige Bürger Finanzausschuss/Technischer Ausschuss)

• Der Vorstand ist regelmäßig bei Jour fixe-Terminen mit der Oberbürgermeisterin und der Stadtverwaltung

• Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Kirchheimer Stadtmarketing/ Wirtschaftsförderung

• Mitglieder erhalten frühzeitige Erst-Informationen über Aktionen und Planungen

• Für Mitglieder gibt es kostengünstige Werbeaktionsteilnahme mit hoher Reichweite

• Umfangreiche Teilnahmemöglichkeiten an Seminaren für Mitarbeiter durch zertifizierte Trainer und Testkäufen

 

• Mitglieder bestimmen das positive Image Kirchheims durch aktives Stadtmarketing mit Möglichkeit zur Teilnahme an kostenlosen/kostengünstigen Infoveranstaltungen

• Ständiger Austausch zwischen Mitgliedern und Ausschuss über „City Ring-Kümmerer“

• Die Beiträge sind der Betriebsgröße/Mitarbeiter-Zahl angepasst

• Möglichkeit der redaktionellen Vorstellung von CR-Mitgliedern im „Kirchheimer Markt“

• Erteilung des Service-Siegels 

• Das gute Gefühl kein Trittbrettfahrer zu sein

 

Wirken hinter den Kulissen

All diese Aktionen sind nach außen sichtbar und erlebbar. 

Die Arbeit im Hintergrund sollte deshalb nicht unerwähnt bleiben. Mitglieder des Vorstands und Ausschusses führen Gespräche mit Verantwortlichen der Stadtverwaltung und verschiedensten politischen Gremien und nehmen an Podiumsdiskussionen teil. Natürlich immer im Interesse des Handels und der Stadtentwicklung Kirchheims. Für die Einkaufsqualität einer Stadt steht das Verkaufspersonal, für die der City Ring Vortragsveranstaltungen und Schulungen organisiert.

Im Wettbewerb der Mittelzentren

Warum braucht Kirchheim eine starke Einzelhandelsgemeinschaft?

Der Wettbewerb der Mittelzentren hat zugenommen. Esslingen, Nürtingen und Göppingen versuchen ebenso wie Kirchheim, Kaufkraft aus dem näheren und weiteren Umland anzuziehen, ganz zu schweigen von Stuttgart. In diesem Wettbewerb gilt es für alle Interessensgruppen, für den Handel, das Gewerbe und die Stadtverwaltung, sich zu behaupten. Denn eine attraktive Stadt steigert die Lebens- und Wohnqualität und trägt somit als weicher Faktor einen erheblichen Teil zur Standortsicherung bei. Wenn dann wiederum gesunde Industrie- und Handelsunternehmen ansiedeln, kann sich dies nur positiv auf die Stadt Kirchheim unter Teck auswirken.

Für Veranstaltungsvielfalt in Kirchheim

Sämtliche Aktionen und Veranstaltungen müssen konzeptionell geplant, gestalterisch aufbereitet und drucktechnisch umgesetzt werden. 

Von der Ideenfindung bis zur Ausführung. Ganz gleich ob es sich um die Verkaufsoffenen Sonntage, das Mitternachtsshopping oder Osteraktionen handelt. Zur Weihnachtszeit werden vom City Ring zum Beispiel Weihnachtsbäume, Laternen und Rentiere zur Verschönerung der Innenstadt organisiert. Die „Goldenen Oktobertage“ gehören zu den Veranstaltungshöhepunkten und müssen gut vorbereitet und vermarktet werden. Die positive Resonanz der Besucher Kirchheims zeigt, dass sich der Einsatz lohnt!

Geschäftsstelle

Sandra Langguth

Tel.: +49 7021 9491696
Fax: +49 7021 9974991

langguth@cityring-kirchheim.de

Zuständigkeitsbereiche:
Ausschreibungen
Sondernutzung
Mitgliederbetreuung
Service Siegel
Öffentlichkeitsarbeit

Sandra Schöne

Tel.: +49 7021 9316919
Fax: +49 7023 741045

schoene@cityring-kirchheim.de

Zuständigkeitsbereiche:
Rechnungswesen
Kigu